Navi

 

MetallRente Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung allgemein

Versicherung BildDie soziale Absicherung ist in Deutschland grundsätzlich sehr gut. Dennoch hat der staatliche Versicherungsschutz einige Lücken. Das trifft zum Beispiel dann zu, wenn Sie berufsunfähig werden, das gesetzliche Rentenalter aber noch in weiter Ferne liegt. Wenn Sie einen Berufsunfall hatten, greift der gesetzliche Unfallschutz. Verlieren Sie Ihre Arbeitskraft aber aufgrund einer Krankheit, lässt der Sozialstaat Sie meist im Regen stehen. Selbst wenn Sie eine Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit erhalten, reicht diese meist nicht aus, um den gewohnten Lebensstandard zu halten. In diesem Fall müssen Sie und Ihre Familie sich drastisch einschränken. Auch der Verlust des noch nicht ganz abgezahlten Eigenheims ist in dieser Situation keine Seltenheit. Davor können Sie sich aber durch eine Berufsunfähigkeitsversicherung schützen. Diese bezahlt im Erstfall monatlich eine vertraglich vereinbarte Summe und sorgt so dafür, dass Sie Ihren Lebensstandard auch dann, wenn Sie Ihren Beruf krankheitsbedingt aufgeben müssen, beibehalten können.

Über MetallRente Berufsunfähigkeitsversicherung

MetallRente ist ein Gemeinschaftsprojekt der IG Metall und der Gesamtmetall und das größte Versorgungswerk Deutschlands. Das Versorgungswerk bietet vor allem Betriebsrenten für Unternehmen aus der Metall- und Elektroindustrie sowie der Stahlindustrie an. Die Berufsunfähigkeitsversicherung steht aber allen Arbeitnehmern und Selbständigen offen. Die Höhe der Beiträge hängt vor allem von Ihrem Alter sowie der monatlichen Rentenzahlung ab, die Sie bis zur Höhe von 3.000 Euro frei festsetzen können. Für für Schüler, Studenten und Azubis bis 30 Jahre gibt es einen Spezialtarif. Der Versicherungsschutz greift sofort nach Abschluss des Vertrags und gilt rund um den Globus. Die sogenannte abstrakte Verweisung ist ausgeschlossen. Das ist besonders wichtig, da der Versicherungsschutz sonst meist ins Leere läuft. Die Feststellung der Berufsunfähigkeit kann durch einen Arzt Ihres Vertrauens erfolgen. Auch das ist eine wichtige Kondition, da versicherungsnahe Ärzte die Berufsunfähigkeit oft nur übertrieben zögerlich bescheinigen. Darüber hinaus ist es nicht erforderlich, dass Sie dauerhaft berufsunfähig werden. Sie erhalten bereits Leistungen, wenn Sie Ihren Beruf voraussichtlich wenigstens sechs Monate nicht ausüben können. Ein besonderer Pluspunkt dieser Versicherung liegt auch darin, dass Sie den Wechsel in einen risikoreicheren Beruf oder die Aufnahme eines gefährlichen Hobbys nicht melden müssen, das dies nicht zu einer Beitragserhöhung führt.

MetallRente Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen

Sie können die Versicherung jeweils zum Ende des nächsten Zahlungstermins kündigen. Zahlen Sie Ihren Beitrag jährlich, ist das Ende des Versicherungsjahres der nächste Kündigungstermin. Zahlen Sie dagegen halb- oder vierteljährlich verkürzt sich die Kündigungsfrist entsprechend. Die Kündigung muss in Schriftform erfolgen.