asspario Haftpflichtversicherung

Haftpflichtversicherung allgemein

Versicherung BildKaum eine andere Versicherung ist so wichtig wie die private Haftpflichtversicherung. Obwohl sie, anders als zum Beispiel eine Krankenversicherung oder eine KFZ-Versicherung, nicht Pflicht ist, gehört sie zu den elementaren Bausteinen für ein sicheres Leben. Schließlich kann immer etwas passieren, auch wenn man noch so gut aufpasst. Über 1,8 Millionen Haftpflichtfälle werden allein in Deutschland pro Jahr gemessen. Die Wahrscheinlichkeit, selbst irgendwann zu den Betroffenen zu gehören, ist somit alles andere als gering. Selbst ein kleiner Rotweinfleck oder eine zerbrochene Vase im Restaurant können schon teuer werden. Wenn man sich nicht anders einigen kann, muss man nämlich zahlen. Das Gesetz sieht vor, dass man einen Schaden ersetzen muss, den man einem anderen zugefügt hat. Im Zweifel haftet man dann mit seinem gesamten Vermögen. Privat-Haftpflichtversicherungen springen an der Stelle ein und übernehmen die Kosten gegen einen geringen regelmäßigen Beitrag. Obwohl private Haftpflichtversicherungen wie ein Schutzengel wirken, ist nur etwa die Hälfte aller Deutschen mit solch einem Versicherungsschutz ausgestattet.

Über asspario Haftpflichtversicherung

Die asspario Versicherungsdienst AG ist seit 2016 ein Beteiligungsunternehmen der Versicherung Die Bayerische. Aufgabe der Versicherung ist es, Ansprüche anderer auf Schadenersatz zu prüfen und daraufhin entweder zu zahlen oder diese abzuwehren. Über einen Online-Rechner kann jeder unter der Angabe der wichtigsten Daten seinen individuellen Versicherungsbeitrag berechnen. Familienmitglieder sind neben dem Versicherungsnehmer automatisch mitgeschützt. Auch für Hausangestellte, Au-pairs usw. greift der Schutz. Die Versicherung gliedert sich in die drei Tarife fair select, best select und top select. Vorteile des letztgenannten Tarifes sind unter anderem eine deutlich höhere Deckungssumme für Sach-, Personen- und Vermögensschäden bis 50 Millionen Euro, die Mitversicherung von nebenberuflich selbstständigen Tätigkeiten bis zum Jahresumsatz von 12.000 Euro sowie beim Verlust beruflicher Schlüssel bis zum Wert von 50.000 Euro.

asspario Haftpflichtversicherung kündigen

Verträge über eine private Haftpflichtversicherung laufen in der Regel bis zum Ende eines Jahres. Möchte man die Versicherung zum neuen Jahr wechseln, muss man sich somit um eine rechtzeitige Kündigung bemühen. Die Frist beträgt dabei drei Monate, sodass der Stichtag der 30. September ist. Aus Verbraucherschutzgründen hat der Gesetzgeber festgelegt, dass man in Schriftform kündigen muss. Die Form der Übermittlung des Schreibens (Post, E-Mail usw.) kann man jedoch selbst wählen. Daher ist sogar eine Kündigung per SMS oder Messenger erlaubt. Wichtig ist nur, dass man eindeutig erkennt, wessen Vertrag gekündigt werden soll. In Ausnahmefällen, zum Beispiel im Schadensfall oder bei der Erhöhung des Versicherungsbeitrages, kann man den Vertrag jedoch auch früher beenden.

  1. Erfahrungen zur Versicherung

    Hier könnt ihr euch über die Versicherung austauschen und Bewerten. Erfahrungen gibt es bereits :

    (0)
  2. Erfahrung hinzufügen

Erfahrungen zur Versicherung

Hier könnt ihr euch über die Versicherung austauschen und Bewerten. Erfahrungen gibt es bereits :

(0)
Bewertet als 0 von 5 basierend auf 0 Stimmen.
Bisher wurden hier noch keine Erfahrungen veröffentlicht

Eine Erfahrung schreiben

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen