Die Haftpflichtkasse Haftpflichtversicherung

Haftpflichtversicherung allgemein

Versicherung BildEinmal nicht aufgepasst und schon ist es passiert: Die Lieblingsvase der Nachbarin ist kaputt oder der gute Rotwein landet plötzlich auf dem Perserteppich. Für solche Fälle existieren private Haftpflichtversicherungen, die bei aufkommenden Schadenersatzforderungen zahlen. Missgeschicke geschehen schließlich immer und überall. Rund 1,8 Millionen Haftpflichtfälle werden allein in Deutschland pro Jahr registriert. Die Wahrscheinlichkeit, dass man selbst irgendwann betroffen ist, ist also nicht unbedingt gering. Wenn man sich nicht anders einigen kann, muss man im Zweifel zahlen, wenn man einen Personen-, Sach- oder Vermögensschaden verursacht hat. Denn laut Gesetz ist jeder dazu verpflichtet, den Schaden zu ersetzen, den er anderen zugefügt hat - ob willentlich oder fahrlässig. Wenn es besonders schlimm kommt, haftet man also mit seinem gesamten Vermögen. Privat-Haftpflichtversicherungen können zwar nicht die Schuld nehmen, dafür aber das enorme finanzielle Risiko. Somit gehören sie zu den elementaren Begleitern für ein sicheres Leben. Dennoch ist nur etwa die Hälfte aller Deutschen mit solch einem Schutz ausgestattet.

Über Die Haftpflichtkasse Haftpflichtversicherung

Die Haftpflichtkasse ist ein Versicherungsverein mit Sitz in Roßdorf, der im Jahr 1898 gegründet wurde. In der Privat-Haftpflichtversicherung besteht die Aufgabe der Versicherung darin, Ansprüche auf Schadenersatz zu prüfen und diese entweder abzuwehren oder eine Zahlung einzuleiten. Auf der Website des Vereins kann man ganz einfach seinen individuellen Versicherungsbeitrag berechnen und über ein Formular Schäden melden. Die Versicherung gliedert sich dabei in die vier Tarife Einfach Gut, Einfach Besser, Einfach Besser Plus und Einfach Komplett. Wer sich für den letztgenannten Tarif entscheidet, erhält alle Leistungen der anderen Pakete und darüber hinaus einige Vorteile. Dazu zählen unter anderem die Neuwertentschädigung bis 2.500 Euro oder auch die Erstattung des Vermögensschadens bei der Rückstufung der Rabattklasse bei Unfällen mit geliehenen Fahrzeugen.

Die Haftpflichtkasse Haftpflichtversicherung kündigen

Verträge über eine private Haftpflichtversicherung laufen in der Regel bis zum Jahresende, manchmal jedoch auch darüber hinaus, wenn man zum Beispiel von besonderen Rabatten profitieren möchte. Wünscht man einen Wechsel zum neuen Jahr, muss man sich um die rechtzeitige Kündigung bemühen, da sich der Vertrag ansonsten automatisch um ein weiteres Jahr verlängert. Da die Frist drei Monate beträgt, ist der Stichtag der 30. September. Gekündigt werden muss in Schriftform, so will es aus Gründen des Verbraucherschutzes das Gesetz. Ob man für die Übermittlung des Schreibens die Post, das Faxgerät oder ein anderes Instrument benutzt, ist jedem selbst überlassen. In Ausnahmefällen (zum Beispiel Schadensfall, Erhöhung der Beiträge) kann man außerdem von seinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen.