Navi

 

Interrisk Haftpflichtversicherung

Haftpflichtversicherung allgemein

Versicherung BildEin Glas umgeschüttet? Einen Teller zerbrochen? In diesen Fällen müssen Sie zahlen, so will es das Gesetz. Denn wer anderen einen Schaden zufügt, ob mutwillig, fahrlässig oder versehentlich, muss für diesen aufkommen. Im Zweifel haftet man an der Stelle mit seinem gesamten Vermögen, auch wenn die eigenen Kinder für den Vorfall verantwortlich sind. Anderen einen Schaden zuzufügen ist höchst unangenehm. Damit man sich neben schlaflosen Nächten nicht noch ein finanzielles Chaos aufhalst, existieren Privat-Haftpflichtversicherungen. Im Schadensfall prüfen diese Ersatzansprüche und zahlen, falls der Anspruch berechtigt ist. Gegen einen kleinen regelmäßigen Beitrag ist man somit immer auf der sicheren Seite. Schließlich werden im Jahr allein in Deutschland über 1,8 Millionen Haftpflichtfälle registriert. Die Chance, selbst irgendwann einmal betroffen zu sein, ist somit relativ hoch. Obwohl private Haftpflichtversicherung schnell zum rettenden Helfer in der Not werden können, ist nur etwa die Hälfte aller Deutschen mit solch einem Versicherungsschutz ausgestattet.

Über Interrisk Haftpflichtversicherung

Interrisk ist ein Teil der Vienna Insurance Group, die im Jahr 1824 gegründet wurde und ihren Sitz in Wien hat. In der Privat-Haftpflichtversicherung werden Ansprüche auf Schadenersatz geprüft, die entweder akzeptiert oder abgewehrt werden. Neben dem Versicherungsnehmer sind automatisch Ehe- und Lebenspartner sowie Kinder mitversichert. Die Versicherung gliedert sich dabei in die drei Tarife L, XL und XXL. Die Deckungssumme ist zudem frei wählbar und reicht von 5 Millionen Euro bis 50 Millionen Euro. Über einen Online-Rechner kann man sich ganz einfach seinen individuellen Beitrag errechnen. Der XXL-Tarif bietet über die solide Grundsicherung hinaus einige zusätzliche Vorteile, z.B. die Versicherung beim Verlust des Schlüssels. Auch bei Schäden an gemieteten oder geliehenen Sachen ist man auf der sicheren Seite.

Interrisk Haftpflichtversicherung kündigen

Ein Vertrag über eine private Haftpflichtversicherung läuft in der Regel ein Jahr, kann aber auch mit einer längeren Laufzeit ausgestattet werden, um von eventuellen Rabatten zu profitieren. Ein Wechsel ist jedoch meist nur zum Jahresende möglich. In diesem Fall muss man sich um eine rechtzeitige Kündigung bemühen, da sich der Vertrag sonst automatisch um ein weiteres Jahr verlängert. Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate, Stichtag ist also der 30. September. Wer kündigen möchte, muss dies laut Gesetz in Schriftform tun. Den Weg der Übermittlung des Schreibens (Post, E-Mail usw.) kann man jedoch frei wählen. Selbst eine Kündigung per SMS oder Messenger wäre denkbar. In Ausnahmefällen darf man jedoch von seinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen. Zu denen zählen zum Beispiel der Schadensfall oder die Erhöhung des Versicherungsbeitrages.