Navi

 

Janitos Haftpflichtversicherung

Haftpflichtversicherung allgemein

Versicherung BildEin Fahrradfahrer, der ein parkendes Auto rammt. Ein Besucher im Museum, der stolpert und eine wertvolle Vase zerstört. Ein verschüttetes Glas Rotwein bei der Nachbarin. All diese Fälle sind nicht nur höchst unangenehm, sondern können auch richtig teuer werden. Wenn man sich nicht anderweitig einigen kann, muss man im Zweifel nämlich zahlen. Das Gesetz sieht vor, dass man den Schaden in voller Höhe ersetzen muss, dem man einem anderen zufügt. Das heißt, dass man mit seinem gesamten Vermögen haftet, wenn es besonders schlimm kommt. Da man sich sicherlich nicht freiwillig in ein finanzielles Chaos stürzen möchte, gehören private Haftpflichtversicherungen zu den wichtigsten Absicherungen im Alltag. Im Jahr werden allein in Deutschland über 1,8 Millionen Haftpflichtfälle registriert. Selbst einmal betroffen zu sein, ist somit nicht auszuschließen. Privat-Haftpflichtversicherungen werden in diesen Fällen zum Retter in der Not und halten das finanzielle Risiko gering. Dennoch ist nur etwa die Hälfte aller Deutschen mit einem entsprechenden Versicherungsschutz ausgestattet.

Über Janitos Haftpflichtversicherung

Die Janitos Versicherung AG ist ein im Jahr 2000 gegründetes Tochterunternehmen der Gothaer Allgemeine Versicherung AG. Der Sitz befindet sich in Heidelberg. In der privaten Haftpflichtversicherung prüft Janitos Ansprüche auf Schadenersatz und zahlt, wenn diese berechtigt sind. Über einen Online-Rechner kann man sich ganz einfach seinen individuellen Beitrag errechnen lassen. Wichtig ist nur die Angabe der benötigten Daten. Die Versicherung gliedert sich dabei in die drei Tarife Basic, Balance und Best Selection, wobei Basic den notwendigen Versicherungsschutz abdeckt und Best Selection ein Rundumpaket für Versicherte bietet. Man hat die freie Wahl zwischen einer Deckungssumme von 10 Millionen oder 20 Millionen Euro für Sach-, Personen- und Vermögensschäden. Außerdem kann auf Wunsch auch eine Selbstbeteiligung von 150 Euro oder 500 Euro vereinbart werden.

Janitos Haftpflichtversicherung kündigen

Wer einen Vertrag über eine private Haftpflichtversicherung abschließt, ist in der Regel bis zum Ende des Jahres, in dem der Versicherungsschutz endet, daran gebunden. Ein Wechsel der Versicherung ist daher immer am Anfang eines neuen Kalenderjahres möglich. Dafür muss man sich jedoch um eine rechtzeitige Kündigung bemühen. Diese hat mit einer Frist von drei Monaten zu erfolgen, Stichtag ist somit der 30. September. Wer kündigen möchte, muss dies in Schriftform tun - so will es aus Gründen des Verbraucherschutzes das Gesetz. Wie man das Schreiben übermittelt (Post, Fax usw.) ist jedoch irrelevant. In Ausnahmefällen darf man zudem von seinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen. Als solche gelten zum Beispiel der Schadensfall oder die Erhöhung des Versicherungsbeitrages.