Oberösterreichische Haftpflichtversicherung

Haftpflichtversicherung allgemein

Versicherung BildMissgeschicke und Unfälle gehören leider zum Alltag, dabei kann man noch so gut aufpassen. Über 1,8 Millionen Haftpflichtfälle werden allein in Deutschland pro Jahr registriert. Die Wahrscheinlichkeit, dass man selbst einmal betroffen ist, ist somit nicht gering. In diese Statistik fällt alles vom Rotweinfleck bis hin zum Skiunfall. Dabei wird es für den Verursacher in den meisten Fällen nicht nur richtig unangenehm, sondern im schlimmsten Fall auch teuer. Wenn man sich nicht anders einigen kann, muss man nämlich zahlen. Der Gesetzgeber sieht vor, dass jeder Schaden ersetzt werden muss, den man anderen zugefügt hat. Im Zweifel haftet man dann sogar mit seinem gesamten Vermögen. An dieser Stelle können private Haftpflichtversicherungen der Retter in der Not sein, wenn man denn über eine verfügt. Schließlich ist nur etwa die Hälfte aller Deutschen mit einem entsprechenden Versicherungsschutz ausgestattet. Dabei halten diese das finanzielle Risiko so gering wie möglich und lassen alle Betroffenen ruhiger schlafen.

Über Oberösterreichische Haftpflichtversicherung

Die Oberösterreichische Versicherung AG ist ein Unternehmen, das im Jahr 1811 gegründet wurde. Der Sitz befindet sich in Linz. Aufgabe der Versicherung ist es, Ansprüche auf Schadenersatz zu prüfen, daraufhin zu zahlen oder die Ansprüche abzuwehren. Versicherungen werden bei der Oberösterreichischen über private Makler vertrieben. Geboten werden umfassende Rabatte, zum Beispiel für Singles, als Bündel mit einer Hausratversicherung oder bei einer Selbstbeteiligung. Versichert sind Gefahren des täglichen Lebens, Auslandsschäden, Mietsachschäden und vieles mehr bis zur Deckungssumme von 5 Millionen bzw. auf Wunsch 10 Millionen Euro. Die Versicherung gliedert sich dabei in die beiden Tarife Komfortschutz und Superschutz. Im Superschutz ist man zusätzlich zum Beispiel beim Verlust von Schlüsseln und obendrein beim Besitz von Haus, Grund und Anlagen zur Erzeugung von erneuerbaren Energien versichert.

Oberösterreichische Haftpflichtversicherung kündigen

Verträge über eine private Haftpflichtversicherung laufen in der Regel bis zum Ende eines Jahres. Der Wechsel zu einem neuen Versicherer ist somit immer am Anfang eines Kalenderjahres möglich. Da sich der Vertrag sonst jedoch automatisch um ein weiteres Jahr verlängert, muss man sich um die rechtzeitige Kündigung bemühen. Diese hat mit einer Frist von drei Monaten zu erfolgen, Stichtag ist somit der 30. September. Laut Gesetz muss die Kündigung in Schriftform verfasst werden. Auf welchem Weg das Schreiben am Ende bei der Versicherung ankommt (Post, E-Mail usw.), spielt jedoch keine Rolle. In Ausnahmefällen kann auch vorher gekündigt werden. Möglich ist dies unter anderem bei der Erhöhung des zu zahlenden Versicherungsbeitrages oder beim Eintreten des Schadensfalls.

  1. Erfahrungen zur Versicherung

    Hier könnt ihr euch über die Versicherung austauschen und Bewerten. Erfahrungen gibt es bereits :

    (0)
  2. Erfahrung hinzufügen

Erfahrungen zur Versicherung

Hier könnt ihr euch über die Versicherung austauschen und Bewerten. Erfahrungen gibt es bereits :

(0)
Bewertet als 0 von 5 basierend auf 0 Stimmen.
Bisher wurden hier noch keine Erfahrungen veröffentlicht

Eine Erfahrung schreiben

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen