Navi

 

die Bayerische Hausratversicherung

Hausratversicherung allgemein

Versicherung BildIn deutschen Wohnungen schlummert eine riesige Produktvielfalt: Möbel, Fernseher, Haushaltsgeräte, Kleidung, Bücher, CDs und vieles mehr. Ein Einbruch kann dazu führen, dass ein Großteil der Gegenstände fehlt. Und das ist gar nicht so unwahrscheinlich: Alle drei Minuten dringen statistisch gesehen hierzulande Kriminelle in fremde Wohnungen ein. Den ideellen Schaden kann natürlich niemand ersetzen, wohl aber den finanziellen. Eine Hausratversicherung schützt das Eigentum auch bei Brand, Sturm, Hagel und Leitungswasser. Sie ist unumgänglich, sobald eigener wertvoller Besitz vorliegt. Die Versicherungsindustrie hält eine Vielzahl an Policen in jeder Preisklasse bereit. So kommt jeder, gleichgültig welche Wohnung er bewohnt, zum idealen Schutz.

Über die Bayerische Hausratversicherung

Im gesamten Bundesgebiet können Privatpersonen bei der Versicherungsgruppe „Die Bayerische“ Sachversicherungen, Lebensversicherungen und Krankenzusatzversicherungen abschließen. Das Unternehmen hieß bei seiner Gründung im Jahr 1858 ursprünglich Bayerische Beamten Versicherung (BBV). Das Logo ziert ein blauer Löwenkopf. Der Hauptsitz befindet sich in München-Neuperlach.
Die Bayerische Hausratversicherung gibt es in drei Tarifen: Smart, Komfort und Prestige. Sie enthalten einen aufsteigenden Deckungsumfang. Die Verträge verzichten auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit. Zusätzlich dazu lassen sich die Wahl-Bausteine Elementar, Mobil und Reise ergänzen. Eine Hausratversicherung kann man online abschließen. Die Bayerische fragt neben der Wohnungsgröße, der Anschrift, der Bausubstanz und der Gebäudeart auch die Familiensituation und den Beruf ab.

die Bayerische Hausratversicherung kündigen

Ein Vertrag lässt sich zum Ablauf ordentlich kündigen. Der Stichtag ist in der Regel der 31.12. eines Jahres. Die Versicherten müssen dazu spätestens drei Monate vorher ein Schreiben schriftlich einreichen. Geschieht dieses nicht, verlängert sich die Bayerische Hausratversicherung um weitere zwölf Monate. Darüber hinaus haben Versicherte und der Versicherer im Schadensfall ein außerordentliches Kündigungsrecht. Kunden können einen Vertrag unmittelbar mit der Zustellung der Kündigung beenden. Bei allen eingereichten Schreiben sollte man darauf achten, dass zwecks Rechtssicherheit ein Nachweis vorliegt. Es empfiehlt sich daher, ein Fax zu übersenden oder ein Einschreiben mit Rückschein aufzugeben. Kommt es zum Streit, hilft der Versicherungsombudsmann kostenlos und verbindlich.