Navi

 

Die Haftpflichtkasse Hausratversicherung

Hausratversicherung allgemein

Versicherung BildDie meisten Mieter und Wohnungseigentümer besitzen keinen Überblick, welchen Wert ihr Hausrat eigentlich hat. Für diese ist eine Hausratversicherung ideal, denn sie geht von einer Quadratmeterpauschale aus. Dadurch wird jede Art von Hausrat geschützt, gleichgültig ob es sich um ein Elektronikprodukt, Polstermöbel oder anderes handelt. Die meisten gängigen Gefahren wie ein Brand, Einbruch, Wasserschaden, Feuer und Hagel werden in den Verträgen anerkannt. Die Policen versichern meist zum Neuwert, wodurch man alle Artikel nach einem Schaden wirklich neu kaufen kann. Verbraucherexperten raten regelmäßig zum Abschluss einer Hausratversicherung, sobald der erste wertvollere Besitz vorliegt. Selbst für Personen mit geringem Haushaltseinkommen liegen gute Hausratversicherungen vor.

Über die Haftpflichtkasse Hausratversicherung

Die Haftpflichtkasse vertreibt ein umfassendes Angebot an Policen für Privatpersonen und Geschäftskunden. Der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit entstand im Jahr 1898 und fokussierte sich ursprünglich auf die Gastronomie. Deutschlandweit führt kein anderer Anbieter so viele Haftpflichtpolicen für Alten- und Pflegeheime wie die Haftpflichtkasse. Der Verwaltungssitz liegt in Roßdorf bei Darmstadt.

Die Haftpflichtkasse Hausratversicherung erhalten Privatpersonen in drei Tarifen: Einfach Gut, Einfach Besser und Einfach Komplett. Die Produkte steigern ihren Deckungsumfang in der benannten Reihenfolge vom Einsteigervertrag bis zum Rund-um-sorglos-Paket. Online lässt sich ein Tarifrechner ausfüllen. Den Versicherungsbeitrag bestimmen die Risikoanschrift, die Gebäudeart, die Wohnfläche sowie die Dachung. Verbraucher schließen die Haftpflichtkasse Hausratversicherung optional auch mit einer Selbstbeteiligung ab.

Die Haftpflichtkasse Hausratversicherung kündigen

Eine Vertragsbeendigung kann grundsätzlich mit einigen Schwierigkeiten behaftet sein. Auch bei der Kündigung der Haftpflichtkasse Hausratversicherung müssen Privatpersonen einiges beachten. Aus dem Versicherungsschein ergibt sich ein Ablaufdatum, das meist auf den 31.12. fällt. Zu diesem Zeitpunkt kann man den Versicherungsvertrag zum ersten Mal ordentlich beenden. Eine Kündigung muss allerdings schon drei Monate vor dem Datum bei der Haftpflichtkasse eingegangen sein. Darüber hinaus existiert ein außerordentliches Kündigungsrecht im Schadensfall. Versicherte dürfen dann ihre Police mit sofortiger Wirkung beenden. Im Rahmen jeder Kündigung sollte man eine Bestätigung des Versicherers verlangen. Der Versicherungsombudsmann hat sich als offizielle Beschwerdestelle bei jeder Art von Versicherungsproblemen etabliert. Er vermittelt verbindlich und arbeitet kostenlos.