Navi

 

HanseMerkur Hausratversicherung

Hausratversicherung allgemein

Versicherung BildDas Zuhause liegt den meisten Menschen am Herzen. Das ist nicht verwunderlich, denn man verbringt einen Großteil der Zeit in den eigenen vier Wänden. Deshalb statten Mieter und Eigentümer ihre Zimmer mit vielen Annehmlichkeiten aus: Polstermöbel, Elektronikprodukte und mehr sorgen für einen gehobenen Komfort. Doch der Hausrat ist Risiken ausgesetzt. Ein Brand, ein Bruch in einer Wasserleitung oder ein Einbruch können das Heim in wenigen Minuten unbewohnbar machen. Um sich vor diesen Gefahren zu schützen, empfiehlt sich der Abschluss einer Hausratversicherung. Diese Police ist schon für einen geringen Jahresbeitrag erhältlich und bietet Wohnungsinhabern mit eigenem Besitz einen unentbehrlichen Schutz gegen Alltagsgefahren.

Über HanseMerkur Hausratversicherung

HanseMerkur ist der Name einer mittelständischen Versicherungsgruppe aus der Hansestadt Hamburg. Seit dem Jahr 1969 tritt der Konzern unter dem heutigen Namen auf. Zum Produktspektrum gehören eine Vielzahl an Absicherungen für Privatpersonen aus den Bereichen Reise und Freizeit, Gesundheit und Pflege, Unfall und Schaden.
Die HanseMerkur Hausratversicherung existiert in drei Tarifoptionen: Grund-Schutz, Kompakt-Schutz und Top-Schutz. Jeder Deckungsumfang beinhaltet eine Absicherung gegen Einbruchdiebstahl und Vandalismus, Leitungswasserschäden und Rohrbrüche, Sturm- und Hagelschäden sowie Brand und Blitzschlag. Im Top-Tarif sind nicht nur die höchsten Leistungssummen aufgeführt, sondern auch ein ergänzender Schutz. Eine Absicherung gegen Fahrraddiebstahl und Elementarschäden lässt sich optional vereinbaren. Unter Angabe des Risikoortes und der Wohnfläche können Verbraucher online ein Angebot generieren.

HanseMerkur Hausratversicherung kündigen

Verträge werden mit einer ein- oder mehrjährigen Dauer geschlossen. Die HanseMerkur Hausratversicherung verlängert sich automatisch, wenn sie nicht drei Monate vor Vertragsende gekündigt wird. Die Versicherten müssen eine Vertragsauflösung drei Monate vor Ablaufdatum schriftlich gegenüber der Gesellschaft erklären. Eine Übersendung sollte immer per Eingangsbestätigung erfolgen. Dafür sind ein Einschreiben und Fax geeignet. Im Schadensfall besteht auch innerhalb einer Vertragsdauer ein Kündigungsrecht. Diese außerordentliche Kündigung können die Versicherten mit sofortiger Wirkung erklären. Für Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit einer Vertragsauflösung existiert eine offizielle Beschwerdestelle. Der Versicherungsombudsmann arbeitet kostenlos und kann einen verbindlichen Vergleich erzielen.