Signal Iduna Hausratversicherung

Hausratversicherung allgemein

Versicherung BildBereits in jungen Jahren sammeln die Deutschen viele Wertgegenstände in ihrer Wohnung an. Allein eine Küchenausstattung bringt es mitsamt den Elektrogeräten auf mehrere Tausend Euro. Aber kleine und große Katastrophen ereignen sich schneller als man denkt. Der Kurzschluss einer Küchenmaschine führt in wenigen Sekunden zum Brand, die Wasserleitung zur Spüle kann nach intensiver Nutzung brechen und einen See in den eigenen vier Wänden schaffen. Um in diesen und weiteren Fällen dem finanziellen Aus zu entgehen, lohnt der Abschluss einer Hausratversicherung. Diese erhalten Verbraucher schon zum kleinen Jahresbeitrag mit umfangreichen Leistungen. Meist finanziert die beliebte Police eine Ersatzausstattung zum Neuwert.

Über Signal Iduna Hausratversicherung

Die Signal Iduna Gruppe ist aus dem Zusammenschluss zweier Versicherungskonzerne im Jahr 1999 entstanden. Die Ursprünge als berufsständischer Risikoabsicherer reichen bis ins Jahr 1907 zurück. Das umfassende Produktsortiment richtet sich heute an Privat- und Firmenkunden. Den Vertrieb erledigen Vermittler und Vertreter. Die Hauptverwaltung befindet sich in Dortmund (NRW).
Mit drei Tarifen tritt die Signal Iduna Hausratversicherung auf: Kompakt, Optimal und Exklusiv. Letzte Police beinhaltet den weitesten Deckungsumfang. Zusätzlich dazu lassen sich eine Haushaltglas- und Reisegepäckversicherung abschließen. Verbraucher können eine Produktanfrage online eingeben. Für die Berechnung des Versicherungsbeitrags sind die Wohnfläche, Anschrift, Gebäudeart und Bausubstanz entscheidend.

Signal Iduna Hausratversicherung kündigen

Die Signal Iduna Hausratversicherung verlängert sich stets um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht zum im Versicherungsschein angegebenen Zeitpunkt gekündigt wird. Die Versicherten müssen im Rahmen der ordentlichen Kündigung zu Vertragsende eine Frist von drei Monaten einhalten. Das heißt: Ein Schreiben muss bei der Signal Iduna zu diesem Stichtag vorliegen. Geeignet für eine Kündigung sind Einschreiben oder Faxe, da sie eine Eingangsbestätigung beinhalten. Darüber hinaus besteht ein außerordentliches Kündigungsrecht, insofern ein Schadensfall eintritt. Dieses erlaubt Versicherten eine sofortige Vertragsbeendigung. Der Versicherungsombudsmann stellt eine offizielle Beschwerdestelle für Versicherungsverträge dar. Er hilft auch bei Problemen mit einer Kündigung weiter. Seine Vermittlungstätigkeit erfolgt kostenlos.