Münchener Verein KFZ Versicherung

KFZ Versicherung allgemein

Versicherung BildKfz-Versicherung und Kfz-Zulassung sind ein Junktim. Eins geht nicht ohne das andere. Ohne eine Kfz-Haftpflichtversicherung wird das Fahrzeug nicht für den Straßenverkehr zugelassen. Umgekehrt macht es keinen Sinn, ein nicht zugelassenes Auto zu versichern. Mit der Kfz-Versicherung wird die Kombination aus Kfz-Haftpflicht und aus Kfz-Kasko bezeichnet. Während die Kfz-Haftpflicht vom Gesetzgeber vorgeschrieben wird, ist die Kasko eine freiwillige Versicherung. Hier wird in die Teil- und die Vollkasko unterschieden. Die Kasko schützt das Auto des Halters, während die Kfz-Haftpflicht sämtliche Schäden deckt, die anderen Verkehrsteilnehmern zugefügt werden. Das geschieht durch einen direkt verschuldeten Verkehrsunfall oder durch eine indirekte Beteiligung daran. Die Teilkasko ist ein teilweiser, die Vollkasko hingegen ein kompletter Schadensschutz am eigenen Fahrzeug. Beide Versicherungen zusammen bilden die Kfz-Versicherung, die auch als Autoversicherung bezeichnet wird. Gängige Praxis ist es, die Kfz-Haftpflicht um die Teilkasko zu ergänzen. Die wird mit und ohne Selbstbehalt je Schadensfall angeboten. Die Vollkasko ist immer mit einem Eigenanteil verbunden, gestaffelt ab 300 Euro aufwärts bis zu 1.000 Euro. Beide Versicherungen werden als „die Kfz-Versicherung“ bei demselben Versicherer abgeschlossen und unter einer gemeinsamen Police geführt.

Über Münchener Verein KFZ Versicherung

Ein solcher bundesweiter Versicherer ist der Münchener Verein als VVaG, Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit mit Sitz in der bayerischen Landeshauptstadt München. Zur Versicherungsgruppe gehört die Mitte der 1950er-Jahre gegründete Münchener Verein Allgemeine Versicherung AG als Anbieter der Kfz-Versicherung. Der Slogan lautet „Unterwegs mit einem sicheren Gefühl“. Angeboten wird ein Tarif für die Kfz-Versicherung; er kann sowohl in der Haftpflicht als auch in der Kasko individuell mit einer Vielzahl und Vielfalt an Extras ergänzt werden. Dem Kfz-Halter bleiben auf diese Weise vielfältige Möglichkeiten, sich seinen Versicherungsschutz ganz bedarfsgerecht zusammenstellen.
Dazu gehören

  • Beitragsabsenkung bis auf 18 Prozent
  • GAP-Deckung
  • Günstiger Beitrag für Fahranfänger
  • Günstiger Beitrag ab dem Drittfahrzeug als Privatflotte
  • Günstiger Einstieg für den Zweitwagen mit hohem Beitragsnachlass
  • Insassen-Unfallversicherung optional mit Pauschal- oder mit Platzsystem
  • Saisonkennzeichen in Verbindung mit Ruheversicherung
  • Schutzbrief KH-Plus
  • Sorglos-Paket im Kasko-Schadensfall
  • Zahlreiche Selbstbeteiligungsvarianten in der Teilkasko

Münchener Verein KFZ Versicherung kündigen

Die Kfz-Versicherung wird beim Münchener Verein so gekündigt wie sie abgeschlossen wurde; das heißt schriftlich mit Unterschrift. Kalender- und Versicherungsjahr sind dasselbe. Die ordentliche Kündigungsfrist beträgt einen Monat zum Jahresende; letzter Termin ist der 30. November des Vorjahres. Wenn der Vertrag vom Versicherer zum Jahreswechsel geändert wird, beispielsweise mit einer Beitragserhöhung, dann gilt ein außerordentliches, das Sonderkündigungsrecht mit derselben Kündigungsfrist. Während des laufenden Jahres kann in den folgenden Fällen jeweils anlassbezogen außerordentlich gekündigt werden

  • Änderung in der Kfz-Zulassung [Abmeldung, Ummeldung, Stilllegung]
  • Regulierung eines Schadensfalles im Rahmen der Kfz-Versicherung