Navi

 

Allianz Private Krankenversicherung

Private Krankenversicherung allgemein

Versicherung BildEine private Krankenversicherung überzeugt mit besseren Leistungen, als es die gesetzliche Kasse zu bieten hat. Dazu zählen deutlich kürzere Wartezeiten beim Arzt und eine deutlich bessere Versorgung mit entsprechenden Medikamenten. Allerdings kann sich nicht jede Personengruppe privat versichern. Lediglich bestimmte Personengruppen können in eine private Krankenversicherung eintreten. Dazu gehören Beamte, Angestellte, Freiberufler und auch selbstständige Personen. Allerdings muss ein bestimmtes monatliches Einkommen vorhanden sein. Andernfalls kann der Zutritt in die private Krankenversicherung verweigert werden. Außerdem muss ein einwandfreier Gesundheitszustand gewährleistet sein. Wer unter chronischen oder schwerwiegenden Erkrankungen leidet, der kann unter Umständen keine private Krankenversicherung abschließen. Selbst wenn im Vorfeld ernst zunehmende Krankheiten verschwiegen werden, kann der abgeschlossene Vertrag im Nachhinein für ungültig befunden werden.

Über Allianz Private Krankenversicherung

Die Allianz Versicherung gehört zu den größten Versicherern Deutschlands, sodass der Abschluss eines Vertrags eine sehr gute Entscheidung ist. Günstige Tarife stehen bei der Allianz Versicherung im Vordergrund. Wer sich eine erste Übersicht darüber verschaffen möchte, der kann der Website der Allianz Versicherung einen Besuch abstatten. Außerdem lässt sich auf dieser Website ein sogenannter Tarif-Rechner finden. Nach Eingabe der eigenen persönlichen Daten wird ein individueller Tarif errechnet. Selbstverständlich hat auch die Allianz Versicherung einen freundlichen und hilfsbereiten Kundensupport. Bei jeder Frage und bei jedem Anliegen kann dieser Support schnell und einfach kontaktiert werden. Dabei kann man sich telefonisch oder auch per Mail mit dem Support in Verbindung setzen.

Allianz Private Krankenversicherung kündigen

Das Kündigen einer privaten Versicherung ist natürlich möglich, sofern die reguläre Kündigungsfrist eingehalten wird. Diese Frist beträgt in der Regel rund drei Monate. Sofern diese Frist abgelaufen ist, kann die bestehende Versicherung ordentlich gekündigt werden. Unter besonderen Umständen ist auch eine außerordentliche Kündigung möglich. Falls die Versicherung die monatlichen Beiträge erhöht, dann ist dies ein Grund für eine außerordentliche Kündigung. Wer seine bestehende Kündigung jedoch nicht sofort kündigen möchte, der kann eine sogenannte Stilllegung des Vertrags in Anspruch nehmen. Bei einer Stilllegung wird der Vertrag lediglich deaktiviert. Dadurch kann die Zahlung der monatlichen Beiträge gänzlich eingestellt werden. Selbst die bereits eingezahlten Beiträge gehen nicht verloren, sodass dem Versicherungsnehmer kein finanzieller Verlust entsteht.