Navi

 

HanseMerkur Private Krankenversicherung

Private Krankenversicherung allgemein

Versicherung BildDerzeit sind private Krankenversicherungen sehr beliebt, da viele Versicherungsnehmer nicht mehr zufrieden mit dem Angebot der gesetzlichen Kassen sind. Natürlich gibt es Personengruppen, für die eine private Krankenversicherung besonders in Frage kommt. Dazu zählen beispielsweise Freiberufler, Selbstständige, Beamte oder auch Soldaten. Für Angestellte und Arbeiter ist der Abschluss einer privaten Krankenversicherung nur bedingt sinnvoll. Es muss seit drei Jahren ein Verdienst von 4350 Euro im Monat geflossen sein, damit eine private Versicherung überhaupt in Frage kommt. Das Mitversichern der eigenen Kinder ist bei einer privaten Versicherung natürlich auch möglich. Allerdings wird bei einer privaten Krankenversicherung ein Aufpreis pro Kind fällig. Besonders junge Leute entscheiden sich immer häufiger für eine private Krankenversicherung. Wer jung und gesund ist, der wird auf bemerkenswert günstige Tarife treffen. Allerdings sollte dabei die spätere Beitragsentwicklung berücksichtigt werden. Für die monatliche Beitragsberechnung spielen das Alter, der Gesundheitszustand und die zukünftige Familienplanung des Versicherungsnehmers eine wichtige Rolle.

Über HanseMerkur Private Krankenversicherung

Wer einen Blick auf die Website der HanseMerkur Versicherung wirft, der stößt dort auf ein großes und breitgefächertes Leistungs- und Angebotsspektrum. Völlig gleich, ob eine Kranken-, Unfall-, Haftpflicht- oder Auslandsversicherung gesucht wird. Auch wenn Fragen oder Probleme bei der Angebotserstellung entstehen, dann kann direkt der Support der HanseMerkur Versicherung kontaktiert werden. Freundliche und hilfsbereite Mitarbeiter werden sich jedem Problem und Anliegen annehmen. Dabei steht der Support telefonisch oder auch via E-Mail zur Verfügung.

HanseMerkur Private Krankenversicherung kündigen

Nur in wenigen Fällen ist es möglich die private Krankenversicherung zu verlassen. Grundsätzlich ist das formale Kündigen der privaten Krankenversicherung kein Problem: Fristgerecht und drei Monate vor Ende des Versicherungsjahres oder nach einer Preiserhöhung kann problemlos gekündigt werden. Schwieriger wird es, wenn von der privaten Versicherung zurück in die gesetzliche Versicherung gewechselt werden möchte. Eine plötzliche Arbeitslosigkeit kann dazu führen, dass die hohen Beiträge der privaten Krankenversicherung nicht mehr gezahlt werden können. Aufgrund der Versicherungspflicht in Deutschland, kann nach Aufgabe einer selbstständigen Tätigkeit der Wechsel zurück in die gesetzliche Krankenversicherung erfolgen. Gleiches gilt, wenn das Einkommen unter der Versicherungspflichtgrenze liegt.