Navi

 

Die ARAG Unfallversicherung

Unfallversicherung Allgemein

Versicherung BildEine Unfallversicherung kommt für die Kosten auf, wenn nach einem Unfall nicht oder nur eingeschränkt der notwendige Lebensunterhalt aufgebracht werden kann. Dabei greift die Unfallversicherung jedoch nicht bei Unfällen, die in der Freizeit passieren. Eine Unfallversicherung kommt nämlich nur für Unfälle auf, die auf dem Weg zur Arbeit und auf dem Rückweg geschehen. Sportunfälle sind somit nicht versichert, sodass dafür eine private Unfallversicherung abgeschlossen werden muss. Es muss jeder für sich selbst wissen, ob eine private Unfallversicherung sind macht. Wenn man beispielsweise der alleinige Versorger einer ganzen Familie ist, dann ist es durchaus sinnvoll eine private Unfallversicherung abzuschließen. Hierzu sollte im Vorfeld ein Beratungsgespräch in Anspruch genommen werden, ob eine private Unfallversicherung wirklich sinnvoll ist. Die Risikofaktoren und besonderen Umstände einer jeden einzelnen Person sollten vor Abschluss einer Unfallversicherung unbedingt berücksichtigt werden.

Über ARAG Unfallversicherung

Die Arag Versicherung ist Deuschlands größter Versicherer, der sich zu 100 Prozent im Familienbesitz befindet. Dabei bietet dieser Versicherer eine Reihe an unterschiedlichen Versicherungspolicen an, aus denen man wählen kann. Dazu zählt zum Beispiel die hier beschriebene Unfallversicherung, Haftpflichtversicherungen, Gesundheitsversicherungen, Hausratversicherungen oder auch Rechtsschutzversicherungen. Hinzu kommt ein freundlicher und sehr hilfsbereiter Kundenservice, der telefonisch oder auch durch das Schreiben einer E-Mail kontaktiert werden kann.

ARAG Unfallversicherung kündigen

Wenn die ARAG Unfallversicherung gekündigt werden soll, dann sollte das natürlich auch sinnvoll sein. Wenn beispielsweise ein anderer Unfallversicherer dieselben Leistungen und Konditionen anbietet, ist eine Kündigung durchaus sinnvoll. Dabei gilt es zu beachten, das eine ordentliche Kündigung zum Versicherungsjahr erfolgen muss. Dabei gilt es eine Frist von drei Monaten einzuhalten. Eine außerordentliche Kündigung ist bei der ARAG Unfallversicherung möglich, wenn zum Beispiel eine Beitragserhöhung stattfindet. In so einem Fall kann eine außerordentliche Kündigung innerhalb eines Monats erfolgen. Das Kündigen einer Unfallversicherung bei der Arag ist per E-mail oder auch per Post möglich. Dazu ist es wichtig, dass in dem jeweiligen Schreiben die nötige Versicherungsnummer angegeben wird. Andernfalls kann die Kündigung unter Umständen nicht richtig zugeordnet werden.