Prokundo GmbH Unfallversicherung Unfallversicherung

Unfallversicherung allgemein

Versicherung BildEine Unfallversicherung ist sehr sinnvoll für Alleinversorger einer ganzen Familie. Falls aufgrund eines schweren Unfalls die Versorgung einer ganzen Familie nicht mehr gewährleistet werden kann, dann kommt für die Folgekosten eine Unfallversicherung auf. Geschieht ein Unfall auf dem Hin- oder Rückweg zur Arbeit, dann greift in so einem Fall nicht die zuvor abgeschlossene Unfallversicherung. Dafür ist nämlich die gesetzliche Krankenversicherung verantwortlich. Nicht alle Personengruppen kommen für eine Unfallversicherung in Frage. Angestellte sind zum Beispiel nur auf dem Arbeitsweg versichert. Für Angestellte ist daher eine Unfallversicherung durchaus sinnvoll. So sind auch Unfälle und Folgekosten versichert, die in der Freizeit geschehen. Hausfrauen oder auch Hausmänner erhalten logischerweise keinerlei Leistungen einer gesetzlichen Versicherung. Jedoch lauern im gesamten Haushalt große Gefahren. Daher ist eine Unfallversicherung für Hausfrauen und Hausmänner sehr lohnenswert und sinnvoll. Gleiches gilt für Freiberufler und Selbstständige, sodass auch diese beiden Personengruppen für eine Unfallversicherung sehr gut in Frage kommen.

Über Prokundo GmbH Unfallversicherung

ProKundo ist eine Versicherung mit Sitz in Dortmund, die ein breitgefächertes Leistungsspektrum anzubieten hat. Es handelt sich dabei um eine reine Online-Versicherung. Wer schlanke Prozesse und digitale Abwicklungsmöglichkeiten bevorzugt, der dürfte bei dieser Versicherung an der richtigen Adresse sein. Eine übersichtliche Darstellung aller angebotenen Versicherungen findet man unter www.prokundo.de. Hinzu kommt ein schneller Kundensupport, der auf Fragen und Anliegen innerhalb kürzester Zeit antwortet.

Prokundo Unfallversicherung kündigen

In der Regel wird eine abgeschlossene Unfallversicherung ordentlich gekündigt. Eine ordentliche Kündigung liegt vor, wenn sich der Versicherungsnehmer aus persönlichen Gründen für eine Kündigung entscheidet. Das liegt vor, wenn der Versicherungsnehmer eine günstigere Versicherung gefunden hat oder die abgeschlossene Versicherung nicht mehr zu den jeweiligen Lebensumständen passt. Der Zeitpunkt der Versicherung unterscheidet sich von der Art des zuvor abgeschlossenen Vertrags. Für einen Einjahresvertrag gilt: Dieser Vertrag kann frühestens nach einem Jahr zum Ende des Versicherungsjahres gekündigt werden. Für einen Dreijahresvertrag gilt: Eine ordentliche Kündigung kann erst nach drei Jahren erfolgen. Nach Ablauf dieser Zeit ist auch eine jährliche Kündigung möglich. Als Alternative zur Kündigung gibt es noch die Möglichkeit der Stilllegung. Eine Stilllegung hat den Vorteil, dass die Zahlung der zukünftigen Beiträge eingestellt werden kann. Die bereits eingezahlten Beiträge gehen somit nicht verloren, sodass kein finanzieller Nachteil für den Versicherungsnehmer entsteht.

  1. Erfahrungen zur Versicherung

    Hier könnt ihr euch über die Versicherung austauschen und Bewerten. Erfahrungen gibt es bereits :

    (0)
  2. Erfahrung hinzufügen

Erfahrungen zur Versicherung

Hier könnt ihr euch über die Versicherung austauschen und Bewerten. Erfahrungen gibt es bereits :

(0)
Bewertet als 0 von 5 basierend auf 0 Stimmen.
Bisher wurden hier noch keine Erfahrungen veröffentlicht

Eine Erfahrung schreiben

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen