Syncro Unfallversicherung

Unfallversicherung allgemein

Versicherung BildWem auf dem Hin- oder Rückweg zur Arbeit ein Unfall passiert, der ist durch die gesetzliche Versicherung geschützt. Auch für Folgekosten kommt die gesetzliche Unfallversicherung auf. Wenn ein solcher Unfall allerdings in der Freizeit geschieht, dann kommt die gesetzliche Kasse dafür nicht auf. Um diese Lücke zu schließen muss eine private Unfallversicherung abgeschlossen werden. Eine solche Unfallversicherung kommt selbst für Unfälle und Folgekosten auf, die in der Freizeit, beim Sport oder im Urlaub passieren. Natürlich gibt es auch an dieser Stelle Personengruppen, für die eine private Unfallversicherung besonders sinnvoll ist. Alleinige Versorger einer ganzen Familie gehören beispielsweise dazu. Die finanzielle Verantwortung dieser Personen ist erheblich, sodass in so einem Fall unbedingt eine private Unfallversicherung abgeschlossen werden sollte. Sogar Hausfrauen und Hausmänner sollte unbedingt über den Abschluss einer privaten Unfallversicherung nachdenken. Im Haushalt warten nämlich zahlreiche Gefahren, sodass eine Unfallversicherung auch an dieser Stelle sinnvoll ist. Selbstständige und Freiberufler sind durch die gesetzliche Versicherung überhaupt nicht versichert. Nur mit einer privaten Unfallversicherung kann ein ausreichender Schutz gewährleistet werden.

Über Syncro Unfallversicherung

Die Syncro Versicherung bietet nicht nur Unfallversicherungen an, sondern beispielsweise auch Hausrats- oder Haftpflichtversicherungen. Wer sich einen ersten Überblick über die angebotenen Leistungen machen möchte, der ist auf der Website des Versicherers bestens aufgehoben. Fragen oder Anliegen zu einem bestimmten Produkt? - IN so einem Fall kann zu jeder Zeit der freundliche Support der Syncro Versicherung kontaktiert werden. Die hilfsbereiten Kundenbetreuer haben auf jede Frage eine passende Antwort.

Syncro Unfallversicherung kündigen

Die Kündigung der eigenen Unfallversicherung sollte sehr gut überlegt sein, denn oftmals ist eine Stilllegung des Vertrags sinnvoller. Grundsätzlich gilt: Vor einer Kündigung sollten die marktüblichen Tarife überprüft werden. Dabei sollten auch die eigenen Lebensumstände in Betracht gezogen werden. Einige Versicherungen bieten nämlich diesbezüglich gesonderte Rabatte an. Bei einer privaten Unfallversicherung gibt es kein besonderes Kündigungsrecht. Allerdings gibt es eine Kündigungspflicht, da ansonsten die monatlichen Beiträge immer weiter bezahlt werden müssen. Andernfalls verlängert sich die Unfallversicherung immer um ein weiteres Jahr. Natürlich muss auch eine Kündigungsfrist von 3 Monaten eingehalten werden, um den Vertrag ordentlich kündigen zu können.