Navi

 

Hallesche Zahnzusatzversicherung

Zahnzusatzversicherung allgemein

Versicherung BildBereits seit 2005 zahlen die gesetzlichen Krankenkassen nur mehr einen Festzuschuss, wenn Zahnersatz erforderlich wird. Dieser fixe Betrag deckt 50 Prozent der durchschnittlichen Regelleistung. Die Regelleistung ist die Standardversorgung, die zwar medizinisch ausreichend ist, aber anspruchsvolle Patienten meist nicht zufrieden stellt. Wer beim Zähneputzen fleißig war und auch regelmäßig seine Zahnärztin oder seinen Zahnarzt aufgesucht und sein Bonus-Heft mitgebracht hat, wird von seiner gesetzlichen Krankenkasse auch finanziell belohnt. Wenn Ihre Zähne fünf Jahre bevor der Zahnersatz erforderlich wird, scheckheftgepflegt sind, dann steigt der Zuschuss um weitere 20 Prozent. Wer seine Zähne eine ganze Dekade lang regelmäßig dem Dentisten vorstellt und sich das auch noch bescheinigen lässt, darf sich sogar über einen Gesamtzuschuss in Höhe von 80 Prozent freuen. 20 Prozent der Kosten der Regelbehandlung müssen Sie aber auf jeden Fall selbst tragen. Wenn die Lösung für Ihre Zahnprobleme nicht billig wirken oder gar gleich als "Kassenmodell" erkennbar sein soll, dann müssen Sie noch deutlich tiefer in die Tasche greifen. Diese Belastung kann durch eine private Zahnzusatzversicherung erheblich abegemildert werden.

Über Hallesche Zahnzusatzversicherung

Die Hallesche Krankenversicherung auf Gegenseitigkeit, kurz "Die Hallesche", hat ihren Sitz in Stuttgart und wurde dort bereit im Jahr 1934 gegründet. Das Unternehmen beschäftigt circa 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erzielt einen Jahresumsatz von etwa 1,1 Milliarden Euro. Die Hallesche deckt das gesamte Spektrum der Kranken-, Pflege- und Krankentagegeld- sowie der privaten Krankenzusatzversicherungen ab. Die Zahnzusatzversicherung wird in den den drei Tarifen "Tarif plus.Z", "Zahnvorsorge Dent" und "Tarif BISS.80" angeboten. Der Basistarif plus.Z ist einfach und günstig. Hier erhalten Sie das Doppelte dessen, was Ihnen die gesetzliche Krankenkasse erstattet. Der Tarif Biss.80 ist dagegen die Komfortlösung, die einen leistungsstarken Versicherungsschutz bietet, der auch hochwertigen Zahnersatz bezahlbar macht. Die Kosten für Prothesen, Brücken und Kronen werden Ihnen hier im Rahmen der Regelversorgung zu 100 Prozent ersetzt. Wenn Sie einen größeren Anspruch an die Ästhetik Ihrer Zähne haben, können Sie auch für eine höherwertiger Ausführung votieren und erhalten dann immerhin noch 80 Prozent der Kosten erstattet. Die Kosten für sogenannte Inlays, also Einlagenfüllungen aus Metall, Kunststoff oder Keramik werden in Höhe von 80 Prozent getragen. Der Zuschuss für eine professionelle Zahnreinigung beläuft sich auf 50 Euro pro Jahr.

Hallesche Zahnzusatzversicherung kündigen

Sofern Sie beim Abschluss des Vertrages keine Mindestlaufzeit vereinbart haben, können Sie die Versicherung mit einer Frist von drei Monaten zum Ende des Versicherungsjahres kündigen.