VHV Haftpflichtversicherung

Haftpflichtversicherung allgemein

Versicherung BildWer anderen einen Sach- Personen- oder Vermögensschaden zufügt, muss diesen ersetzen - so will es das Gesetz. Dabei ist man verpflichtet, mit seinem gesamten Vermögen zu haften. Über 1,8 Millionen Haftpflichtfälle werden pro Jahr allein in Deutschland registriert. Somit ist die Wahrscheinlichkeit nicht gering, selbst irgendwann in einen dieser Fälle verwickelt zu sein. Ob versehentlich oder fahrlässig, einen Schaden zu verursachen, ist nicht nur besonders unangenehm, sondern kann auch richtig teuer werden. Dabei kann man sich schon bei einem Rotweinfleck oder zerbrochenen Tellern in ein finanzielles Chaos stürzen. An dieser Stelle springen Privat-Haftpflichtversicherungen ein. Diese prüfen Ansprüche auf Schadenersatz und leiten entweder eine Zahlung ein oder wehren die Ansprüche ab. Private Haftpflichtversicherungen sind in vielen Fällen ein echter Schutzengel. Da sie jedoch für normale Personen nicht Pflicht sind, werden sie auch gerne ignoriert. Nur etwa jeder zweite Deutsche ist mit solch einem Versicherungsschutz ausgestattet. Dabei gehören private Haftpflichtversicherungen zum elementaren Schutz.

Über VHV Haftpflichtversicherung

Die VHV Gruppe ist ein deutsches Versicherungsunternehmen, das im Jahr 2003 gegründet wurde. Der Sitz der Firma befindet sich in Hannover. Die VHV prüft Ansprüche und leitet bei der Rechtmäßigkeit eine entsprechende Zahlung ein. Über einen Online-Rechner kann man sich seinen individuellen Beitrag zusammenstellen, der sich danach richtet, ob man nur sich oder die Familie versichern möchte und wie alt man ist. Die Versicherung gliedert sich dabei in die beiden Tarife Klassik-Garant und Klassik-Garant Exklusiv. Vorteile des Exklusiv-Tarifes sind unter anderem eine deutlich höhere Deckungssumme von pauschal 50 Millionen Euro, die Mitversicherung bei nebenberuflichen Tätigkeiten sowie der finanzielle Schutz von gemieteten, geliehenen oder gepachteten Sachen. Extras wie die Versicherung für Tierhalter sind optional zubuchbar.

VHV Haftpflichtversicherung kündigen

Wenn man einen Vertrag über eine private Haftpflichtversicherung abschließt, tut man dies in der Regel mit einer Laufzeit bis zum Jahresende. Der Schutz kann je nach Vereinbarung aber auch darüber hinaus laufen. Eine Kündigung ist jedoch in jedem Fall nur zum Jahresende möglich, falls man wechseln möchte. Dabei beträgt die Kündigungsfrist drei Monate, Stichtag ist somit im Normalfall der 30. September. Der Gesetzgeber hat aus Verbraucherschutzgründen festgelegt, dass die Kündigung in Schriftform erfolgen muss. Den Weg der Übermittlung des Schreibens kann jedoch jeder selbst wählen. Sogar eine Kündigung per SMS wäre somit in der heutigen Zeit denkbar. In Ausnahmefällen kann man den Vertrag auch vorzeitig beenden. Der Schadensfall oder die Erhöhung des Beitrages sind Beispiele dafür. In diesem Fall beträgt die Kündigungsfrist einen Monat.