ADAC KFZ Versicherung

KFZ Versicherung allgemein

Versicherung BildJeder, der in Deutschland ein Kraftfahrzeug anmelden möchte, benötigt dafür eine Haftpflichtversicherung. Die Haftpflichtversicherung deckt die Schäden, die Dritten durch Ihr Verschulden entstehen. Schäden am eigenen Fahrzeug werden von der Haftpflichtversicherung dagegen nicht reguliert. Wenn Sie sich hier gegen die finanziellen Folgen eines selbst verschuldeten Unfalls absichern wollen, benötigen Sie eine Kaskoversicherung. Diese wird in zwei Varianten angeboten. Eine Teilkasko übernimmt zum Beispiel auch Diebstahl, Brand- und Wetterschäden. Eine Vollkasko-Police deckt nahezu sämtliche Schäden an einem Fahrzeug ab, auch solche, die Sie selbst verursacht haben. Wenn Sie mit Ihrem Fahrzeug bei schlechten Witterungsverhältnissen von der Straße abkommen und gegen einen Baum fahren, wird der Schaden von der Vollkasko-Versicherung getragen. Diese Versicherungsvariante ist deutlich teurer als die einfache Haftpflichtversicherung, bei einem Neuwagen oder einem hochwertigen Fahrzeug lohnt sie sich aber meist dennoch.

Über ADAC KFZ Versicherung

Der Allgemeine Deutsche Automobil-Club e.V wurde 1903 gegründet und ist mittlerweile Europas größter Verkehrsclub mit Sitz in München. Die ADAC Kfz-Versicherung wird in drei unterschiedlichen Tarifen angeboten: Eco, Kompakt und ComfortVario. In der preisgünstigsten Variante Eco deckt die Haftpflichtversicherung Vermögens- und Sachschäden bis zu einer Summe von 100 Millionen Euro. Werden bei einem Unfall, den Sie verursachen, Personen geschädigt, wird Schadenersatz bis zu einem Höchstbetrag von 8 Millionen Euro je Person und Schadenereignis gezahlt.

Die Teilkasko deckt Schäden, die durch Brand, Diebstahl oder Unwetter verursacht werden. Außerdem sind Glasschäden mitversichert. Die Vollkaskoversicherung kommt zusätzlich für Vandalismus auf und reguliert außerdem alle Unfallschäden am eigenen Fahrzeug. Das Fahrzeugzubehör ist bis zu einer Summe von 2.500 Euro mitversichert. Sie können Ihre Werkstatt frei Wählen oder sich für den Reparatur- und Mobilitätsservice entscheiden. Votieren Sie letzteren, erhalten Sie 12 Prozent Nachlass auf die Kaskosversicherungs-Prämie. In diesem Fall darf Ihnen der ADAC aber eine Werkstatt zuweisen. Während der Dauer der Reparatur am eigenen Fahrzeug wird Ihnen ein Ersatzfahrzeug gestellt.

ADAC KFZ Versicherung kündigen

Die ADAC Kfz-Versicherung können Sie schriftlich mit einer Frist von einem Monat zum Ende eines jeden Kalenderjahres kündigen. Das Kündigungsschreiben muss also spätestens am 30. November zugehen, damit der Versicherungsvertrag am 31. Dezember endet. Beim Vorliegen bestimmter Gründe steht Ihnen auch das Recht zur außerordentlichen Kündigung zu. Wenn Sie Ihr Fahrzeug abmelden, müssen Sie den ADAC nur hierüber informieren. Die Versicherung endet dann automatisch. Ihr neues Fahrzeug können Sie dann, falls gewünscht, bei einem anderen Anbieter versichern. Auch bei einer Tariferhöhung seitens des ADAC steht Ihnen ein Sonderkündigungsrecht zu, das Sie innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe der Tariferhöhung ausüben müssen.