ERV Reiserücktrittsversicherung

Reiserücktrittsversicherung allgemein

Versicherung BildEs liegt in der Natur des Menschen, nicht das ganze Leben lang am selben Ort zu verbringen. Ursprünglich war der Mensch ein Nomade. Ohne den Freiheits- und Entdeckerdrang der Menschen wären Amerika, Indien und Australien heute Fremdwörter für uns. Wenn die Lust auf etwas Neues wieder zuschlägt, ist eine Reise schnell gebucht. Wer jedoch kurz vor der Reise erst bucht, läuft Gefahr, viel zu viel zu bezahlen. Zudem ist man weniger flexibel in der Auswahl von Flug, Hotel und Mietwagen oder muss womöglich ganz auf sein Traumziel verzichten. Früh buchen ist der richtige Weg, da man einerseits viel Geld spart und zudem noch ausreichend Zeit hat, um den Urlaub im Detail zu planen und ohne Stress in die hoffentlich entspannende Reise zu starten. Je mehr Zeit zwischen Buchung und Reise liegt, umso mehr kann jedoch auch passieren. Wenn man im Krankheitsfall den Urlaub nicht antreten kann, springen Reiserücktrittsversicherungen ein, die die entstehenden Kosten gegen einen regelmäßigen Beitrag übernehmen. Doch auch bei einer plötzlichen Arbeitslosigkeit, unvorhersehbaren Impfunverträglichkeiten oder dem Nichtbestehen einer Prüfung in der Schule oder der Universität treten Reiserücktrittsversicherungen auf den Plan.

Über ERV Reiserücktrittsversicherung

Die Europäische Reiseversicherung AG, kurz ERV, ist eine 1907 gegründete Versicherung und ein Tochterunternehmen der ERGO Group AG. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in München. Angeboten werden Reiseversicherungen für alle Urlaubs- und Geschäftsreisenden, die weltweit gültig sind. Dabei spielt es keine Rolle, ob man eine Pauschalreise gebucht hat oder sich Flug und Hotel individuell zusammengestellt hat. Über die Website der ERV kann man sich ganz einfach den eigenen Versicherungsbetrag berechnen lassen. Nötig ist nur die Angabe von wichtigen Daten, darunter Reisepreis, Anzahl der Personen und Alter. Schließlich hat man die Wahl zwischen einer Versicherung mit und ohne Selbstbeteiligung. In diesem Fall würde die Versicherung 20 Prozent der Stornokosten einbehalten. Versichert sind die Gebühren für die Stornierung, Umbuchung und das Mieten eines Ersatzfahrzeuges bei einer Panne. Als Gründe für den Nichtantritt gelten unter anderem eine schwere Krankheit, ein Unfall, der Tod eines Reisenden, eine Schwangerschaft und darüber hinaus der Verlust des Arbeitsplatzes. Mit der Reiseabbruchversicherung geht man auf Nummer sicher, wenn man den Urlaub aus eben genannten Gründen vorzeitig beenden muss. Dann kommt die Versicherung auch für Kosten auf, die zum Beispiel durch die Buchung eines neuen Fluges entstehen. Wer sich nicht sicher ist, ob er die Reise stornieren soll, kann sich durch den Telefonservice der ERV ausgiebig darüber beraten lassen.