Württembergische Zahnzusatzversicherung

Zahnzusatzversicherung allgemein

Versicherung BildSchöne und gesunde Zähne und ein strahlendes Lächeln haben erheblichen Einfluss auf unser Selbstbewusstsein und tragen viel zu einem gepflegten und attraktiven Erscheinungsbild bei. Die moderne Zahnmedizin und perfekt sitzender Zahnersatz erlauben es uns heute, unsere Zähne ein Leben lang schön und Gesund zu erhalten. Schöne Zähne haben aber Ihren Preis. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen bei Zahnersatz lediglich 50 Prozent der Kosten für die Regelversorgungen. Zahnerhaltende Therapien und Zahnprophylaxe müssen Sie vollständig aus der eigenen Tasche bezahlen. Auch kieferorthopädische Maßnahmen bei Kindern und Jugendlichen werden von den gesetzlichen Krankenkassen nur Anteilig getragen. Erwachsene erhalten meist überhaupt keine Zuschüsse. Wenn Sie die finanzielle Belastung, die mit der Gesunderhaltung Ihrer Zähne einhergehen kann, gering halten möchten, können Sie eine private Zahnzusatzversicherung abschließen, die einen beträchtlichen Teil der Kosten trägt, sollten Sie doch einmal Zahnersatz benötigen.

Über Württembergische Zahnzusatzversicherung

Ihr Fels in der Brandung – zumindest ist das der Slogan der württembergischen Versicherung. Der Konzern mit Sitz in Stuttgart geht auf die Württembergische Privat-Feuer-Versicherungs-Gesellschaft zurück, die bereits im Jahr 1828 gegründet wurde. Mittlerweile beschäftigt die Unternehmensgruppe etwa 4.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und vereinnahmt Versicherungsbeiträge von etwa 1,6 Milliarden Euro pro Jahr. Die Zahnzusatzversicherung wird auch als Premium-Tarif angeboten. In dieser Variante trägt die Versicherung 90 Prozent Ihres Eigenanteils für Zahnersatz, Inlays, Implantate und Keramikverblendungen. Letztere werden nicht nur für Zähne im vorderen Bereich, sondern für das gesamte Gebiss übernommen. Für Kompositfüllungen übernimmt die Württembergische sogar 100 Prozent der Kosten. Funktionstherapeuthische Leistungen werden bis zur Höhe von 90 Prozent der Gesamtkosten getragen. Wenn Sie Zahnprophylaxe betreiben, erhalten Sie alle zwei Jahre einen Zuschuss von bis zu 200 Euro. Die Versicherung können Sie auch dann abschließen, wenn Sie bereits in Behandlung sind, die Kosten für bereits laufende Behandlungen werden aber nicht übernommen. Bei der Antragstellung müssen Sie Gesundheitsfragen sowie Fragen zu Ihrem Zahnstatus beantworten. Für Ihre Kinder können Sie eine Versicherung abschließen, die später die Kosten für moderne und ästhetisch ansprechende Zahnspangen übernimmt, damit Ihr Nachwuchs nicht jahrelang durch ein Kassenmodell entstellt wird.

Württembergische Zahnzusatzversicherung kündigen

Sofern keine Mindestlaufzeit vereinbart worden ist, können Sie die Württembergische Zahnzusatzversicherung mit einer Frist von drei Monaten zum Ende des Versicherungsjahres kündigen. Versicherungen ändern oftmals Ihre AGB. In diesen Fällen steht Ihnen ein Sonderkündigungsrecht zu. Das gleiche gilt, wenn eine Beitragssteigerung angekündigt wird. Die Kündigung greift dann mit Wirkung zu dem Datum, zu dem sich die AGB ändern bzw. die Preise steigen.